Aus den Mitgliedergruppen und Begegnungsstätten

Die Mitgliedergruppe 10/11 berichtet: erste Tagesfahrt nach Corona-Lockerungen

Reiselustige hatten es während der strengen Corona-Beschränkungen ebenfalls nicht leicht. Nach langer Wartezeit sind Reisebusreisen seit Anfang Juni in Sachsen wieder möglich.  So konnte am 15. Juli die Tagesfahrt „Sächsische Schweiz erleben“ aus dem Reiseangebot der Volkssolidarität tatsächlich stattfinden. Ein Lichtblick nach den vielen Monaten der Kontaktlosigkeit. Auch einige Mitglieder der Ortsgruppe 10/11 hatten die Fahrt gebucht und einen sehr schönen Tag verlebt. Zu den Ausflugshighlights gehörten der Lichtenhainer Wasserfall und der Besuch der Bastei. Der zeitliche Ablauf war bestens geplant, so dass genügend Zeit für Unterhaltungen und private Gespräche blieb.

Die Teilnehmer bedanken sich auf diesem Weg, noch einmal bei Andrea Klage, Leiterin der Begegnungsstätte Lassallestraße, für die informative Reisebegleitung und gute Versorgung während der Fahrt.

Die Präventionsbeauftragte der Stadt Torgau stellte sich vor

Am Mittwoch, dem 15. Juli hatte die Begegnungsstätte Nordwest der Volkssolidarität Torgau zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Auf Grund der geltenden Corona-Bestimmungen musste die Teilnehmerzahl leider begrenzt werden. Stefanie Kasubke, Präventionsbeauftragte für Torgau Nordwest, und Volker Pfitzner vom Weißen Ring, berichteten von ihrer täglichen Arbeit.  

Im Anschluss stellten sich beide den zahlreichen Fragen unserer SeniorInnen. Volker Pfitzner gab zudem noch praktische Tipps zum Schutz vor Haustürgeschäften und Wohnungseinbrüchen.

Das Staunen war groß, als Herr Pfitzner am praktischen Beispiel zeigte, wie schnell man Opfer eines Taschendiebstahls werden kann.

Auf Grund des großen Interesses werden weitere Termine folgen.

Mitglieder der Ortsgruppe 19 / Welsau unterwegs in Torgau

Am 12. Juni unternahmen einige Mitglieder der Ortsgruppe 19 einen Ausflug mit dem Stadtbus in die Torgauer Innenstadt.

Im neueröffneten „Katharina-Café“ ließ man sich Kaffee, Kuchen und/oder Torte gut schmecken. Anschließend wurde gemeinsam die Torgauer Innenstadt erkundet. Auf Grund der zuvor geltenden Kontaktbeschränkungen war dies, nach langer Zeit, eine gelungene Abwechslung für unsere Mitglieder. Natürlich gab es auch einiges Neues in der Stadt zu entdecken. Ein Abstecher zum Eiscafé auf dem Torgauer Markt rundete den schönen Ausflug ab.

"Flower-Power" in der Begegnungsstätte Nordwest

Am Mittwoch, dem 19. Februar 2020 begrüßten die Mitarbeiter der Begegnungsstätte Torgau Nordwest - Frau Winkler, Frau Bartels und Frau Bödler - alle Faschingsgäste mit einem kräftigen "Helau". Zahlreiche Gäste in wirklich tollen Kostümen überraschten das Team an diesem Nachmittag unter dem Motto „Flower-Power - Die wilden 60er Jahre“.

Nach dem Kaffeetrinken wurden mit großem Beifall „Die Jacob Sisters" begrüßt.
„Rosi, Evi und Hanni samt ihrer Pudel“ rissen die Gäste förmlich von ihren Stühlen. Gegen Ende der Veranstaltung wurde noch das beste Kostüm prämiert.

Nach einem deftigen Abendessen, umrahmt durch die Akkordeonklänge von Mario Kraft, traten die Gäste mit vielen lobenden Worten und lachenden Gesichtern den Heimweg an. Alles in allem war es wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.

Russische Folklore in Mehderitzsch

Im Gasthof „Zur Quelle“ in Mehderitzsch warteten am 17. Februar Kaffee und leckerer Kuchen auf die Mitglieder der Mitgliedergruppe Mehderitzsch.  Die meisten haben sich lange nicht gesehen und es gab viel zu plaudern, fast jeder Platz war besetzt. Larissa Koliber mit Familie und Freunden hatte uns schon einige Male besucht und tolle Programme

z. B. zu Weihnachten gezeigt.

Alle waren sehr gespannt, denn „Russische Folklore“ stand auf der Agenda. In tollen Kostümen und traditionellem Kopfschmuck betraten die Frauen und Männer den Gastraum. Über eine Stunde wurden bekannte russische sowie auch einige deutsche Volkslieder präsentiert. Viele SeniorenInnen fühlten sich animiert mitzusingen oder schunkelten mit. Es war ein sehr fröhlicher Auftakt ins neue Jahr, bei dem alle sehr viel Freude und Spaß hatten.

Danach gab es noch umfangreiche Ausblicke durch die Vorsitzende über die geplanten Veranstaltungen in diesem Jahr.

So geht es im Mai zum MDR nach Leipzig, im Juni gibt es eine Fahrt mit dem Heideexpress durch die Dahlener Heide und im September ist eine Ganztagesfahrt nach Altenburg geplant. Die Vorschläge kommen meist von den Mitgliedern selbst und der Ortsgruppenvorstand versucht diese entsprechend umzusetzen. Damit für alle Mitglieder etwas dabei ist, sind natürlich auch einige Termine in Mehderitzsch geplant. So gibt es in diesem Jahr erstmals einen Geburtstagsnachmittag nur für die über 80-jährigen am 8. Juni.

Lustiger Faschingsnachmittag im Sportlerheim Großtreben

Die Mitglieder aus Großtreben trafen sich traditionell am ersten Dienstag des Monats, dem 4. Februar, zu einem bunten Faschingsnachmittag.

Unter dem Motto „Ich reise gern durch unsere Heimat sowie in ferne Länder und präsentiere dazu ein passendes Kostüm“ nahmen ab

14 Uhr gut gelaunte und verkleidete Frauen an der liebevoll dekorierten Faschingstafel Platz. Nach Kaffee und Pfannkuchen, gab es einige aktuelle Informationen von der Ortsgruppenvorsitzenden. Bald darauf stellte jeder sein Kostüm vor. Es folgten Berichte toller Reiseerlebnisse auf einem Kreuzfahrtschiff, an der Ostsee, in Andalusien oder Vietnam. Aber auch aus der wunderschönen Heimat berichtete eine Wandersfrau mit Rucksack und Feldstecher bzw. eine Weltenbummlerin über tolle Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung. Jeder hatte sich etwas Lustiges ausgedacht und alle hatten Spaß in dieser erlebnisvollen Runde. Zum Schluss wurden die drei schönsten Kostüme prämiert.

Der Rest des Nachmittags gehörte individuellen Gesprächen unter den Anwesenden, denn Zeit zum „Quatschen“ ist für alle ein großes Bedürfnis und dient dem Gemeinschaftssinn. Alle waren sich wieder einmal einig, dieser erster Dienstag im Monat ist ein wichtiges Ritual in der Ortsgruppe geworden.

 

Schnellkontakt

 

Volkssolidarität Regionalverband

Torgau-Oschatz e.V.
 

Geschäftsstelle
Schlachthofstraße 12
04860 Torgau

Telefon: 03421 / 7762 - 2
Fax: 03421 / 7762 - 206

 

Pflegestützpunkt /
Ambulante Pflege

Naundorfer Straße 11

04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Dersinske
Telefon: 03421 / 706263
Fax: 03421 / 706263

 

24 Stunden erreichbar!!!
0177 / 2984383


Betreutes Wohnen

Schlachthofstraße 12

04860 Torgau

Ansprechpartnerin:

Frau Lichtenberger

Telefon: 03421 / 7762 - 204

Fax: 03421 / 7762 - 206

 

Seniorenheim der
Volkssolidarität

Martin-Luther-Ring 15
04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Jung
Telefon: 03421 / 7762 - 101
Fax: 03421 / 7762 - 106

 

Ambulanter Pflegedienst
Eilenburg

Wallstraße 5
04838 Eilenburg

Ansprechpartnerin:

Frau Winter
Telefon: 03423 / 607987

Fax: 03423 / 750248
 

24 Stunden erreichbar!!!
0172 / 5678590



Pflegestützpunkt Beilrode

Ernst-Thälmann-Straße

04886 Beilrode

Telefon: 0172 / 3 79 46 23 oder

Telefon: 0177 / 2 98 43 83

(24 h erreichbar!)



Mahlzeitendienst

Ansprechpartnerin:

Frau Jenisch

Telefon: 03421 / 7762 - 207
Fax: 03421 / 7762 - 206


Bestellungen

Montag – Freitag
2 Menüs zur Auswahl

 

Lieferungen

Montag bis Sonntag

(inkl. Feiertage!)
 

Begegnungsstätten
Torgau - Lassallestraße

 

Begegnungsstätten
Torgau - Nordwest

 

Hausnotrufdienst

 

 Mitglied werden