Aus den Ortsgruppen und Begegnungsstätten

Jahresrückblick für 2018 der Torgauer Begegnungsstätten

Lassallestraße und Nordwest

 

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Besuchern und Mitarbeiterinnen der Begegnungsstätten Lassallestraße und Nordwest.  Die Mitarbeiterinnen waren bemüht abwechslungsreiche Programme zu gestalten.

Beliebte regelmäßige Veranstaltungen waren Vorträge der Verkehrswacht, das Gedächtnistraining sowie der Seniorensport.

Wöchentlich im Wechsel trafen sich die Skat- und Doppelkopfspieler in der BG Lassallestraße, wo auch regelmäßig Rommikub und „Mensch-Ärgere-Dich-Nicht“ gespielt wurde. In der BG NW spielten die Besucher fleißig Rommé und Schach. Viel Spaß gab es auch beim Bingo sowie beim Fasching.

Natürlich wurde der Frauentag auch gebührend gefeiert.

Interessante Buchlesungen und Vorträge zu verschiedenen Themen fanden großes Interesse bei den Besuchern.

Beim Basteln zur Oster- und Weihnachtszeit konnten alle ihre Kreativität ausschöpfen. Großer Beliebtheit erfreute sich das Oster- und Weihnachtsfrühstück.

Quasselrunden wurden ebenso mit großer Freude angenommen, denn da wird gelacht und es gibt immer viel Neues zu erfahren.

Abwechslungsreiche und verschiedene Leckereien gab es bei den Grillfesten.

Natürlich genießen die Besucher und Mitarbeiter die weihnachtliche Atmosphäre in den festlich dekorierten Räumen. Höhepunkt wird die Weihnachtsfeier in gemütlicher Runde in beiden Begegnungsstätten sein.

 

Die Mitarbeiterinnen Frau Klage und Frau Bräunig aus der BG Lassallestraße und die Mitarbeiterinnen Frau Blech, Frau Winkler und Frau Bartels aus der BG Nordwest freuen sich über jeden Besucher in ihren Einrichtungen, denn diese sind Orte der Begegnung und der Kommunikation.  Dort kann man das Miteinander und Füreinander erleben und auch aktiv mitgestalten. 

Und genau so vielseitig wie das Jahr 2018, soll das Jahr 2019 in beiden Einrichtungen werden. Die Mitarbeiterinnen freuen sich auf ihre Besucher.

 

Frühlingsfest mit viel Spaß und guter Laune

Die Ortsgruppe Torgau-Zentrum der Volkssolidarität feierte kürzlich ihr traditionelles Frühlingsfest im Restaurant des Torgauer Brauhof Hotels.

Auch wenn zahlreiche Mitglieder noch kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen mussten, erlebten die Seniorinnen und Senioren einen unterhaltsamen Nachmittag mit viel Spaß und Unterhaltung. Trotz vielfältiger anderer Termine, ließ es sich der Geschäftsführer des Regionalverbandes, Herr Tremmel, nicht nehmen, als Gast an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Sehnsucht nach dem Frühling und etwas mehr Sonne in die Herzen zu bekommen-dazu sollte das Frühlingsfest einen kleinen Beitrag für die Teilnehmer leisten.

Natürlich erhielt traditionell jeder Teilnehmer bei der Begrüßung durch den Leiter der Ortsgruppe, Peter Deutrich, wieder einen farbenprächtigen Frühlingsgruß.

Natürlich wurde das umfangreiche Kulturprogramm dieses Jahr wieder mit dem bejubelten Auftritt der „Knirpse“ der VS-Kita begonnen, welche sich als Matrosen und Piraten zur Seefahrt aufmachten. Frau Larissa mit ihrem Team sowie der Betreuerin, Frau Kitty Schindler, gebührt hierfür großen Dank und Anerkennung.

Und was wäre ein Frühlingsfest ohne die schönsten Frühlingsgedichte unserer Klassiker, ohne amüsante Auslassungen über „das schöne Geschlecht“ nebst den Männern, ohne lustigen Rate-“Quiz“ mit verlockenden Preis und auch so manchen deftigen Humor? Das wäre dann bestimmt nicht das Frühlingsfest der Ortsgruppe Torgau-Zentrum! Und auch der Osterhase hatte seine Spuren bereits hinterlassen, sodass die Kinder zum lustigen Suchen angeregt worden.

Zum besonderen Höhepunkt gestaltete sich der Auftritt des Frauenchors „Harmonie“ aus Torgau-Nordwest unter der Leitung von Frau Rita. Bei den sehr gefühlsvoll vorgetragenen deutschen, russischen und kasachischen Volksliedern konnte man schon zu Erinnerungen an den legendären Auftritten des Alexandrow Ensemble kommen. Dafür herzlichen Dank!

Ein herzliches Dankeschön möchte die Ortsgruppe auch dem Team des Torgauer Brauhof Hotels für ihre freundliche Aufnahme übermitteln.

Heimische Kräuter begeisterten Ortsgruppe Mehderitzsch

Nachdem der Vorstand der Ortsgruppe gemeinsam mit allen Kassierern im Januar beraten hat, welche Veranstaltungen für die Mitglieder organisiert werden, steht nun der Halbjahresplan 2018 fest. Für jeden ist wieder etwas dabei. Auch in diesem Jahr werden Fahrten organisiert, welche uns z.B. im Mai nach Wittenberg führt. Seit langer Zeit treffen sich einige Mitglieder regelmäßig zum Kartenspielen und altersgerechtem Sport. Außerdem hat sich eine Gruppe zusammengefunden, welche regelmäßig zum Bowlen geht in Taura, und dabei viel Freude hat. Zum Kaffeenachmittag am Rosenmontag war der Gasthof „Zur Quelle“ bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Tafel war reich gedeckt und zur Begrüßung gab es selbst gemachten Heidelbeerlikör. Dies war zur Einstimmung auf das heutige Thema gedacht: heimische Kräuter und deren Wirkung. Christa Höft stellte uns ihr Hobby vor. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich leidenschaftlich mit Kräutern und verarbeitet sie zu Tee, Tinkturen (für den Eigenverbrauch) oder macht Likör. Ausführlich erläutert sie die einzelnen Kräuter, wo sie zu finden sind, welche Bestandteile der Pflanzen genommen, wie sie getrocknet werden. Auch die Lagerung ist wichtig, damit die Kräuter ihre Wirkung nicht verlieren. Neben den schon bekannten Kräutern wie z.B. Kamille, Minze, Schafgarbe und Salbei berichtet sie auch von Mädesüß, Wermut und Maishaar. Alle staunten über das umfangreiche Wissen der passionierten Teesammlerin und waren begeistert. Zum Schluss erhielten alle Anwesenden einen Beutel voll Tee, welcher eigens genäht und bemalt wurde. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die fleißigen Helfer. Immer wieder bringen sich die Mitglieder von selbst ein, um allen eine Freude zu bereiten. Dies ist an diesem Tag wieder hundertprozentig gelungen.

„Schürzen-Fasching“ in der Begegnungsstätte Nordwest

Im Faschingsmonat Februar ging es auch in der BG Nordwest wieder lustig zu. Alle Besucher kamen mit Schürzen bekleidet, zum „Schürzenball“. Nach dem obligatorischen Pfannkuchen essen und bei leckerer Bowle konnte das lustige Treiben beginnen. Michael und Larissa brachten mit der entsprechenden Musik richtig Stimmung in die „Bude“. Da wurde manches Lied mitgesungen und mitgeschunkelt. Die Mitarbeiterinnen der Begegnungsstätte hatten sich auch wieder allerhand Spiele einfallen lassen. Unter anderen wurde die Treffsicherheit nach dem Verzehr der leckeren Bowle getestet. Dazu mussten Bälle in kleine Löcher eines Kartons versenkt werden. Das war gar nicht so einfach und brachte jede Menge Spaß. Sieger mit den meisten Treffern war Herr Laube. Weiter ging es mit Wortraten und fühlen, was sich in einem Beutel versteckt hatte. Da war besonders der Tastsinn gefragt. Der Spaß kam an diesem lustigen Nachmittag auf keinem Fall zu kurz, wie es zum Fasching einfach sein soll.

Vortrag: „Gesund essen, besser leben“ in der BG Lassallestr.

Unter diesem Motto fand der erste Vortrag im Jahr 2018 in der Begegnungsstätte Lassallestraße statt.

Frau Lasarczik von der Verbraucherzentrale Torgau/Leipzig hat dieses Thema sehr interessant gestaltet. Sie betonte, dass gerade im Alter es wichtig ist, gesund zu leben. Vor allem fehlt bei den meisten älteren Menschen die Bewegung. Auch die Einnahme zu vieler Medikamente, vor allem Schmerz- oder Schlafmittel sind ungesund. Als kleinen Wegweiser für den Einkauf gesunder Lebensmittel, verteilte Frau Lasarczik kleine Prospekte. Auch Kochrezepte und kleine Kostproben hatte sie anzubieten. Die Zuhörer waren doch erstaunt, dass gesunde Ernährung eigentlich gar nicht schwer ist. Gern würden sie noch mehr erfahren und sich freuen, wenn Frau Lasarczik in einem nächsten Vortrag weitere interessante Tipps geben würde.

Aber nicht nur Vorträge interessieren die Besucher der BG Lasallestraße. Es wird auch ab und an gefeiert, wobei es immer lustig zu geht. So trafen sich auch einige Senioren am Rosenmontag, um gemeinsam am Nachmittag zu feiern. Jeder hatte ein Hütchen auf den Kopf und auch die Mitarbeiterin, Frau Bräunig, hatte sich kostümiert. Bei einer fröhlichen Kaffeerunde, natürlich mit leckeren Pfannkuchen und einem Gläschen Wein, wurde erzählt und viel gelacht. Ein schöner Nachmittag ging viel zu schnell vorbei.

Schnellkontakt

 

Volkssolidarität Regionalverband

Torgau-Oschatz e.V.
 

Geschäftsstelle:
Schlachthofstraße 12
04860 Torgau

Telefon: 03421 / 77 62 - 2
Telefax: 03421 / 77 62 - 206

 

Pflegestützpunkt /
Ambulante Pflege

Naundorfer Straße 11
04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Baum
Telefon: 03421 / 70 62 63
Telefax: 03421 / 70 62 63

 

24 Stunden erreichbar!!!
0177 / 2984383


Betreutes Wohnen

Hausleitung

Schlachthofstraße 12

04860 Torgau

Ansprechpartnerin:

Frau Lichtenberger

Telefon: 03421 / 77 62 - 204

 

Seniorenheim der
Volkssolidarität

Martin-Luther-Ring 15
04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Teich
Telefon: 03421 / 7762 - 101
Telefax: 03421 / 7762 - 106

 

Ambulanter Pflegedienst
Eilenburg

Wallstraße 5
04838 Eilenburg

Ansprechpartnerin:

Frau Winter
Telefon: 03423 / 60 79 87

24 Stunden erreichbar!!!
0172 / 5678590



Pflegestützpunkt Beilrode

Ernst-Thälmann-Straße

04886 Beilrode

Telefon: 0172 / 3 79 46 23 oder

Telefon: 0177 / 2 98 43 83 (24 h erreichbar!)



Mahlzeitendienst

Ansprechpartnerin:

Frau Jenisch

Telefon: 03421 / 77 62 - 207
Telefax: 03421 / 77 62 - 206


Bestellungen:

Montag – Freitag
2 Menüs zur Auswahl

 

Lieferungen:

Montag bis Sonntag

(inkl. Feiertage!)
 

 

Begegnungsstätten
Torgau

 

 

Hausnotrufdienst