Tagesfahrt der Volkssolidarität führte in den erlebnisreichen Spreewald

Die Volkssolidarität Torgau-Oschatz e.V. unternahm im Rahmen ihrer Halb- und Tagesreisen eine Fahrt in den Spreewald.

Am 18.08.2016 und 23.08.2016 starteten 68 Teilnehmer um 9.00 Uhr von Torgau nach Burg.

Alle waren gut gelaunt, da auch das Wetter sich von seiner besten Seite zeigte. Nach einem kurzen Zwischenhalt am Autobahnrasthof fuhren wir weiter zum Landhotel Burg. Dort wurde erst einmal kräftig zu Mittag gegessen, bevor es dann weiter zum Spreehafen ging.

Hier warteten schon die Kahnfährmänner mit ihren Kähnen auf unsere Reisegruppe.

In den zwei Stunden Kahnfahrt über die stillen Spreearme konnten die Teilnehmer den Zauber die Schönheit der Natur des Biosphärenreservates Spreewald erleben. Die Besonderheit von Burg liegt in seiner Einzigartigkeit als größte Streusiedlung Deutschlands. Die traditionellen Blockhäuser zwischen kleinen Wiesen, Streuobstgärten und Gemüsefeldern begeisterten unsere Teilnehmer. Diese Ruhe ließ bei vielen die Hektik des Alltags vergessen, was natürlich der Entspannung gut tat.

Viel zu schnell vergingen die Stunden der Kahnfahrt.

Zurück im Fährhafen hatten alle noch 90 Minuten zur freien Verfügung.  

So mancher stärkte sich noch traditionell mit Schmalzstullen und Spreewaldgurken, andere schleckten ein Eis oder tranken Kaffee und aßen Kuchen oder Würstchen.

Nach einem erlebnisreichen Tag warteten die beiden Busfahrer schon auf die Reisegesellschaft und brachten sie wieder gut nach Torgau zurück.

Ein großes Dankeschön geht an das Busunternehmen Jaich-Reisen und die freundlichen Busfahrer.

 

Ein Entertainer zum Anfassen beim Sommerfest

 

 

Sonne, angenehme Wärme und kaum Wolken am Himmel bescherte Petrus unseren Mitgliedern und allen Organisatoren zum diesjährigen Sommerfest der Volkssolidarität.

Bereits um 14 Uhr wurde das Fest durch die Vorstandsvorsitzende, Karin Georg eröffnet.

Erster Höhepunkt war der Auftritt von Kindern aus unserem Kindergarten „Käthe Kollwitz“. Die als  Frösche und Affen verkleideten Steppkes und „Grashüpfer Willi“ ließen die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Für ihre Darbietungen ernteten sie gemeinsam mit Larissa, Mario sowie den beiden Erzieherinnen viel Beifall.  

Für weitere Unterhaltung sorgten „Die Muldentaler“ mit  ihrem  Repertoire von Böhmischer Blasmusik, dem Sound von Glenn Miller oder Evergreens und aktuellen Schlagern. Während des Konzertes schmeckten Kaffee und Kuchen unseren Senioren nochmal so gut.

Fast 500 Leute besuchten mit großen Erwartungen unser Fest und waren ganz gespannt auf den Stargast Uwe Jensen, einer Musiklegende des Ostens. Mit seiner Stimme, seinem Temperament und der Nähe zum Publikum sorgte er mit seiner Tänzerin Evelyn für ausgezeichnete Stimmung. Singend, tanzend und plaudernd erlebten unsere Gäste den beliebten und sympathischen Entertainer. Viel zu schnell war der Auftritt des Sängers vorbei.

So ging ein schöner Nachmittag zu Ende und alle waren sich einig:

Im nächsten Jahr besuchen wir sehr gern wieder das Sommerfest der Volkssolidarität!

Ein großes Dankeschön an Gabriele Holtorff für die erfolgreiche Moderation der gesamten Veranstaltung sowie allen fleißigen Helfern und dem gesamten Organisationsteam. Sie alle haben zum erfolgreichen Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

Klein Venedig erlebt

Ein Highlight  im Veranstaltungsangebot der Volkssolidarität war ohne Zweifel die Halbtagesfahrt im Juni nach „Klein Venedig“ in Leipzig. An vier verschiedenen Terminen konnten sich 160 Mitglieder aus den verschiedensten Ortsgruppen des Regionalverbandes selbst davon überzeugen.

Die Fahrt führte zum ersten Ziel, dem Bootsanleger Herold mitten in der Stadt Leipzig. Dort wurden alle herzlich empfangen und vom Personal auf die einzelnen Boote begleitet. Bei Kaffee und Kuchen konnte nun Leipzig aus einer ganz anderen Perspektive kennen gelernt werden. Alle waren erstaunt, wieviel Grün doch die Stadt hat. Wir schipperten durch Brücken und schmale Wasserläufe, man konnte sich wirklich wie in Venedig fühlen. Auf den einzelnen Flussabschnitten war ein reger Bootsverkehr zu verzeichnen. Mehr als 100 Teichanlagen und Flüsse von 200 km Länge schlängeln sich durch das Stadtgebiet von Leipzig. Die Schiffsführer erzählten viel Wissenswertes über die Gebäude und Wohnanlagen des Karl-Heine-Kanals und den Mühlgräben der Pleiße und Elster. Nach dieser erholsamen Bootsfahrt ging es zurück zum Bus. Von dort fuhren die Busse durchs Neuseenland, dem Zwenkauer oder Markleeberger See mit seinem Kanuwildwasserpark Richtung Heimat. Am frühen Abend zurück in Torgau und Umgebung waren sich alle einig, es waren für alle schöne erholsame und interessante Nachmittage. Ein Dankeschön an unseren Busfahrer, welcher uns freundlich und sicher chauffierte.

von links nach rechts: Stellv. Pflegedienstleiterin Barbara Baum, Silke Hempel von der Heimererschule, die Azubi Michelle Woischke, Corina Enke, Celine Fischer (nicht im Bild S.Kirste) sowie die Leiterin des Seniorenheimes Waltraud Teich.

Wir begrüßen unsere vier neuen Auszubildenden

 

Im Rahmen einer kleinen Feier wurden am 9. Juni vier neue Auszubildende feierlich begrüßt und ihnen ihre Ausbildungsverträge überreicht.

Sie beginnen am 1. September ihre Tätigkeiten. Den fachtheoretischen Teil absolvieren unsere neuen Kolleginnen bei der Heimerer Berufsfachschule für Altenpflege und Ergotherapie in Torgau.

Die praktische Ausbildung erfolgt sowohl in unserem ambulanten Pflegedienst als auch in unserem Seniorenheim im Martin-Luther-Ring.

Wir wünschen ihnen eine gute Ausbildung, maximale Lernerfolge,  vorallem Freude bei Arbeit und im Umgang mit Senioren. 

 

Wandertag

 

Die Volkssolidarität lud am 29. April 2016 wieder alle begeisterten Wanderer, Mitglieder und Nichtmitglieder zu einer ca. 10 km langen Wanderung zu den Lübschützer Teichen ein.

Große Freude herrschte bei den Organisatoren, als sich ca. 48 Wanderfreunde trafen und  gemeinsam mit dem Bus von Jaich-Reisen nach Canitz bei Eilenburg fuhren.

Da angekommen ging es nun los. Per pedes überquerte die Gruppe die Fußgängerbrücke der Mulde und wanderte bis zum Hochzeitsschloß Püchau.

Dort wurde die Gruppe vom Schlossbesitzer Graf Heinrich von Taube herzlich empfangen. Anschließend führte er die Wanderfreunde durch das Schloß und schwelgte bei seinen Erzählungen in der Historie des Schlosses. Nach seinen interessanten Ausführungen ging die Wandertour weiter. Nur wenige Meter vom Schloss entfernt gab es ein verdientes Picknick, denn es war Zeit für eine Verschnaufpause, um sich zu stärken und zwischenzeitlich neue Kraft zu schöpfen. Dafür eigneten sich ganz besonders die bewährten leckeren Salzbrezeln, gebacken von der Bäckerei Füchsel aus Torgau und ein kühles Radler, um den Durst zu löschen. So manch ein Wanderer nahm noch einen Vosi-Tropfen (Kräuterlikör) zu sich.

Gut gestärkt wanderte die Truppe weiter, genoss dabei die schöne blühende Natur und kam am Naherholungsgebiet  Lübschützer Teiche an.

Nach einem erlebnisreichen Nachmittag bei schönstem Wanderwetter, brachte der Bus gegen 18 Uhr alle Wanderfreunde wieder gen Heimat.

Schnellkontakt

 

Volkssolidarität Regionalverband

Torgau-Oschatz e.V.
 

Geschäftsstelle:
Schlachthofstraße 12
04860 Torgau

Telefon: 03421 / 77 62 - 2
Telefax: 03421 / 77 62 - 206

 

Pflegestützpunkt /
Ambulante Pflege

Naundorfer Straße 11
04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Baum
Telefon: 03421 / 70 62 63
Telefax: 03421 / 70 62 63

 

24 Stunden erreichbar!!!
0177 / 2984383


Betreutes Wohnen

Hausleitung

Schlachthofstraße 12

04860 Torgau

Ansprechpartnerin:

Frau Lichtenberger

Telefon: 03421 / 77 62 - 204

 

Seniorenheim der
Volkssolidarität

Martin-Luther-Ring 15
04860 Torgau
Ansprechpartnerin:
Frau Teich
Telefon: 03421 / 7762 - 101
Telefax: 03421 / 7762 - 106

 

Ambulanter Pflegedienst
Eilenburg

Wallstraße 5
04838 Eilenburg

Ansprechpartnerin:

Frau Winter
Telefon: 03423 / 60 79 87

24 Stunden erreichbar!!!
0172 / 5678590



Pflegestützpunkt Beilrode

Ernst-Thälmann-Straße

04886 Beilrode

Telefon: 0172 / 3 79 46 23 oder

Telefon: 0177 / 2 98 43 83 (24 h erreichbar!)



Mahlzeitendienst

Ansprechpartnerin:

Frau Jenisch

Telefon: 03421 / 77 62 - 207
Telefax: 03421 / 77 62 - 206


Bestellungen:

Montag – Freitag
2 Menüs zur Auswahl

 

Lieferungen:

Montag bis Sonntag

(inkl. Feiertage!)
 

 

Begegnungsstätten
Torgau

 

 

Hausnotrufdienst